31.01.14

Engel-Berge auf Eheringen

Für ein befreundetes Paar durfte ich in den letzten Wochen Eheringe anfertigen. Ihr Wunsch war, die Berg-Silhoutte von Engelberg als Trennlinie zwischen zwei Metallen zu haben...  Ich musste natürlich ein bisschen schummeln, so sind die drei markantesten Bergzüge ein bisschen näher aneinandergerückt...
 Ihr Ring besteht aus Gelbgold und Palladium, seiner aus Silber und Palladium( Diese Kombi gefällt mir sehr sehr gut und vielleicht wird es nach unseren Ferien noch mehr Schmuck in dieser Kombination geben.)



Ich hab mich entschieden, die restlichen Ferien-Outfits erst vor Ort zu fotografieren, so stimmt dann auch der Hintergrund. Die nächsten drei Tage heisst es dann putzen und packen... 
Bis dann oder besser gesagt: Hasta luego!

26.01.14

Ferientasche und Ferienoutfit Teil II


 Als Tristan zur Welt kam (also vor viereinhalb Jahren), habe ich mir eine Tasche genäht, die ich an den Wagen hängen kann. Dieses Modell hat sich sehr bewährt, nur leider ist sie jetzt wirklich ''durch''. Schon lange wollte ich deshalb eine neue nähen, hab mich aber nie aufgerafft. Für die Ferien war's jetzt zwingend notwendig und so ist diese Strand-Tasche entstanden.

 Mit einer kleinen Innentasche  und einem Fach aussen wird sie uns auf die grosse Reise begleiten.
 Je eine leichte Baumwollhosen für die Jungs habe ich auch noch genäht. Tristan's weisse ist als Pijihose gedacht und Ben kann seine sonst tragen.

17.01.14

Ferienoutfit Teil I

Ich weiss, es ist zur Zeit etwas still hier im Blog, das geschieht aus verschiedenen Gründen:
Zum einen bin ich schon ein bisschen in Reisevorbereitung, aber vor allem will ich noch ganz viel erledigen, bevor wir gehen. Zum Beispiel die Steuerunterlagen zusammenstellen und den Frühlingsputz vorholen (das auch deshalb, weil  unsere Wohnung während unsererer Abwesenheit zwischendurch von Freunden bewohnt wird).
Zu den Reisevorbereitungen gehört für mich auch das Nähen einiger Sommeroutfits...
Hier ein erstes Examplar. Das Schnittmuster hatte ich schon lange mal bestellt und zugeschnitten war er auch schon lange. 

 Die Verzierung ist ganz simpel aus helltürkisem Stoff, den ich mit der Zickzackschere in Streifen geschnitten hab und dann zusammen mit einem sandfarbenen Garn aufgenäht habe. Die Farben der Verzierung so wie die Wellenbewegung sind natürlich vom Urlaubsort inspiriert gewählt worden.
Wenn dann meine Beine nicht mehr die Farbe Mozarella haben, werde ich euch vielleicht noch ein Bild mit Rock an Frau zeigen...

06.01.14

''Buch''-Hülle

Für die ganz langen Ferien, habe ich lange hin und herüberlegt, ob ich einen e-Reader kaufen soll oder nicht... irgendwie konnte ich mir diese Dinger nicht so recht vorstellen. Ich dachte immer, die haben so ein Display wie Smartphones.
An Weihnachten zu Besuch hatte ich dann zum ersten Mal einen  in der Hand und war erstaunt über den Papier-Look.
Also hab ich mir jetzt einen gekauft. Ich hab zwar das Gefühl, dass ich zu Hause trotzdem weiter die Bücher aus der Biblio ausleihen und lesen werde, aber für die Ferien (vor allem für die ganz langen) ist das sicher eine gute Sache.
Natürlich musste ich eine Hülle dafür nähen. Hab mir im Netz ein paar Bilder dazu angeschaut und dann schliesslich diese genäht.
 Den Stoff hab ich mit Schabracke (so ein lustiges Wort) verstärkt und ich hoffe, dass er so einigermassen geschützt ist.
 

04.01.14

Ausblick mit Meerblick

Heute in einem Monat werde ich mit meiner Familie hier liegen:
In diesem Haus wohnen:

 und zwei ganze Monate lang die Sonne, das Meer und vor allem die Wärme geniessen
 (und sofern das mit dem Internet klappt, werdet ihr von mir immer wieder mit solchen Bildern belästigt... ist das nicht fies?) 
Die Sache ist nämlich die, dass sich mein Mann eine Auszeit gegönnt hat von jetzt bis Ostern. Da Tristan dieses Jahr in den Chindsgi kommt, ist es die letzte Gelegenheit für uns, so was zu machen. Da mein Mann nur jetzt im Winter so lange frei nehmen kann, haben wir nach einem Plätzchen in der Wärme gesucht. 
Wir haben uns für las Terrenas in der Dominikanischen Republik entschieden.Ich freu mich sehr auf die Zeit und bin ganz gespannt, wie das so wird...
Bis dahin wollte ich eigentlich noch ein paar luftige Kleider nähen, aber mal sehen, was noch drin liegt.



03.01.14

Rückblick

Liebe Leser
Seid ihr gut ins neue Jahr gestartet? Ich bin reingeschlafen... erst das geknalle um 00.15 hat mich geweckt... kurzer Blick auf die Uhr... oh vorbei... und weitergeschlafen. Tia, wenn man schon mal schlafen kann....
Nach all den schönen Blog-Jahresrückblicken komme ich jetzt auch noch wie die alte Fasnacht mit einem... aber ich wollte vor allem für mich mal sehen, was ich alles gemacht habe.
 Es wurde wieder viel genäht: Kinderkleider, Hüllen, Taschen und das diesjährige Highlight das Dirndl. Aber auch viel gekocht, gebacken, die Küche umgestaltet  und so weiter.
Aber dann hab ich euch dieses Jahr auch meinen Schmuck gezeigt.
An dieser Stelle möchte ich  mich noch bedanken für all die lieben Kommentare, sei es auf dem Blog oder bei persönlichen Begegnungen. Es ist immer wieder schön, Feedback zu bekommen.
Ich war vielleicht nicht ganz so Blog-aktiv wie in anderen Jahren, aber dafür sonst ziemlich beschäftigt mit den Kiddies (vor allem mit unserm kleinen Schlafräuber), mit dem Märchenprojekt, den Angelino-Schmuckprojekt und den Märkten.
So genug vom vergangenen Jahr.
 Morgen erzählich euch, was in diesem Jahr unmittelbar bevorsteht... seid gespannt!
Ich wünsche euch allen ein ganz wunderbares und kreatives 2014!