18.02.21

Sweat-Kleid: bequem für Stay-at-Home...

 ...wär aber auch chic für den Ausgang... vielleicht nächsten Winter dann...

 Als ich diesen Stoff (wild forest von Thorsten Berger) entdeckt habe, war sofort klar, dass ich ihn haben muss. Es ist ein Sommersweat und deshalb ideal für solche bequeme Kleider oder Longpullis. Kombiniert habe ich ihn mit schwarzem Jersey.
Der Schnitt ist wie so oft mehr oder weniger aus dem Kopf und von bestehenden Pullis abgenommen.









Ich schicke euch einen Schneekuss und verlinke den Beitrag bei Du für dich am Donnerstag.
 


10.01.21

Pulli für den Sohnemann

 Diesen Sommersweat-Pulli für den Sohnemann habe ich gestern Abend fertig gestellt. 


Er ist aus zwei Sommersweat-Stoffen gefertigt und mit einem Stripe-me-Streifen, den ich noch an Lager hatte, versehen. Für das Schnittmuster habe ich mich grob an das Hoodie-Schnittmuster von Alles Jersey Cool Kids gehalten. Aber statt der Kapuze einen etwas weiteren Schalkragen gemacht.



Sohnemann ist im Moment voll Fan von einer bestimmten Zauberkarten-Marke und findet dieses Logo so cool. Deswegen habe ich dieses bei meiner Nachbarin Nina von Bergsstyle plotten lassen. 



Die Freude heute Morgen bei ihm war gross und ich durfte sogar ein kleines Fotoshooting mit ihm machen.

Den Pulli zeig ich auch bei "für Söhne und Kerle"

12.11.20

Neue Lieblingsbluse

 

Letzte Woche entstand diese neue Lieblingsbluse. Der wunderschöne und vor allem sehr angenehme und leichte Karo-Stoff von Merchant & Miles hat mich zu dieser Bluse inspiriert.

Ich hätte niemals gedacht, dass ich so etwas mal ohne Schnittmuster nähen würde. Aber ich hab's mangels Schnittmuster nach Wunsch gewagt,  und es ist gar nicht so schlecht rausgekommen. Einziger Kritikpunkt, die Schulternähte sitzen etwas zu weit aussen, aber es stört nicht so sehr, wie erst gedacht.

Ansonsten einfach nur super bequem.







Noch ein paar Bilder auf der Puppe und die Details aus der Nähe.






Mit dieser neuen Bluse geniesse ich die goldenen Herbsttage, die wir hier über der Nebelgrenze geniessen dürfen. Ich bin so dankbar dafür! Einfach nur goldig!

Ich verlinke diesen Post bei Du für dich am Donnerstag.

05.11.20

Pulli in Herbstfarben

Bei diesem neuen Pulli bin ich meinen üblichen Kleiderfarben etwas untreu geworden. Aber ich irgendwie überkam mich die Lust, diesen Stoff zu vernähen, sowie ich ihn gesehen habe.

Fotografiert wurde er an einem der ganz wenigen goldenen Herbsttage im Oktober. D.h. meine Mutter wollte mich fotografieren, später haben wir aber gemerkt, dass sie gefilmt hatte. Aus den  kurzen Videosequqenzen habe ich dann Fotos rausgenommen, doch deswegen ist die Auflösung etwas schlecht. Aber einen Eindruck vom Pulli bekommt ihr sicher auch so...

Da die Hintergrundfarbe violett war, habe ich den Stoff mit einem uni violetten Stoff und ganz wenig Highlights in gelb kombiniert.



 Der Schnitt ist wieder ganz einfach eine leichte Fledermaus und anhand von bereits genähten Pullis abgenommen.
Der Pulli wird verlinkt bei du für dich am Donnerstag
Hier noch ein paar Bilder zusätzlich von diesen Tag. Einfach traumhaft!

29.10.20

Neuer Kuschelpulli

Vielleicht denkt ihr jetzt, den hab ich doch schon gesehen! Tatsächlich ist dieser Pulli meinem vorherigen Lieblingswinterpulli von Anfang 2019 sehr ähnlich. Und auch der Pulli, den ich  meiner Schwester im Lockdown genäht habe, geht in diese Richtung.
Da das Wetter in diesem Herbst ungewöhnlich kalt und grauslig war, hatte ich grosse Lust, mir einen zweiten Kuschelpulli zu nähen, damit ich nicht immer denselben trage. Den Stoff hatte ich noch an Lager, den habe ich zusammen mit dem gestreiften gekauft. Reste vom Streifenstoff fanden auch noch Verwendung.



Einen Schnitt gibt es für diesen Pulli nicht, ausser in meinem Kopf ;-) Mir persöhnlich gefällt vor allem der Doppelkragen, das mach in so gemütlich.



Als nach einer gefühlten Ewigkeit endlich wieder mal die Sonne rauskam, wurde Sohnemann sofort engagiert, ein paar Bilder von mir und meinem neuen Wohlfühlpulli zu machen.

Den Pulli verlinke ich bei Du für dich am Donnerstag