14.11.18

2 Pullis im Sternen-Look

 Ganz unverhofft kam Ben zu diesem Pulli.
 Geplant war er eigentlich für den Göttibueb. Doch als der Pulli fertig war, hatte ich plötzlich das Gefühl, er könnte zu klein sein...vor allem da der Stoff noch nicht gewaschen war. Und grad beim dunkelgrauen Sweat befürchte ich, dass er noch ein wenig eingeht.
 So habe ich dann noch einen zweiten mit grauem Jersey genäht. Beide habe ich mit einem Sommersweat in der angesagten Farbe senfgelb kombiniert.



 Ben freut sich über den Pulli und wollte ihn heute unbedingt anziehen.


 Ich verlinke den Pulli bei made for Boys von sewing elch

08.11.18

Eine ''Schnieke Wiebke''

 Den Schnitt ''Schnieke Wiebke'' von Echt Knorke habe ich vor ca. 2 Wochen entdeckt. Und er hat mir auf Anhieb gefallen.
 Schon länger wollte ich so einen bequemen Blazer aus Sweat-Stoff haben.
 Und bequem ist er, leider etwas zu klein geraten, da ich zwar beim Kontrollquadrat gemerkt habe, dass das Schnittmuster zu klein ausgedruckt wurde,  doch da dachte ich mir einfach, dann schneide ich es halt etwas grösser aus... so weit so gut... doch beim Zuschneiden habe ich das dann komplett vergessen. Er geht jetzt grad so, aber der Stoff ist noch nicht gewaschen und ich denke, danach ist er dann definitiv zu klein. 
 Aber es wird ganz sicher nicht die letzte ''Schnieke Wiebke'' sein, denn ansonsten bin ich voll begeistert.
 Mir gefallen vor allem die offenen Kanten und abgesteppten Nähte.



 Ich will mich ja nicht über den schönen Sommer beklagen, aber irgendwie geniesse ich das Nähwetter, das jetzt herrscht. Seid lieb gegrüsst!
Ich dreh jetzt noch eine Runde bei ''Du für dich am Donnerstag'' von Nähfrosch und verlinke das hier dort.

18.10.18

Alp-Jäckchen

 Wieder mal so ein Projekt aus der Reihe: was lange währt, wird endlich gut...
 Den Stoff für diese Jacke habe ich schon vor einem Jahr gekauft und zum Teil schon angefangen mit zuschneiden. Doch irgendwie wurde es dann schnell Winter und vergessen war die Übergangs-Freizeitjacke.

 Vor den Ferien habe ich mich dann wieder dran gesetzt. Diesmal mit dem Schnittmuster Jerika von Pruella (wie schon bei der Softshell-Jacke). Habe aber noch einige Sachen abgeändert, wie zum Beispiel die Einnäher am Rückenteil. 
 Ich habe ganz bewusst auf eine Kapuze verzichtet, damit ich sie auch mal unter eine Jacke anziehen kann.
 Wie bei der Softshell-Jacke habe ich auch bei dieser wieder ein paar Dreiecke als Anlehnung an die Berge appliziert.

 Die Jacke ist super bequem und genau richtig für diese goldenen Tage. 
Mit dieser Jacke geht es endlich wieder mal zu Nähfroschs ''Du für dich am Donnerstag''.

27.08.18

Geschenk zur Geburt und für die grosse Schwester

Eine Freundin, die eigentlich fast eine Schwester für mich ist, hat im Juli ihr zweites Mädchen bekommen.
 Das war der Zeitpunkt, um den schönen Jersey mit den Elefanten zu vernähen. Für die kleine gab es ein Kleidchen, dass sie dann vielleicht so in einem halben Jahr anziehen kann. 

 Für die grössere Schwester ein Röckli aus dem gleichen Stoff. Beide Sachen habe ich ohne Vorlage genäht.

11.08.18

Ein Dino-Hoodie zum Geburi

 Ben hat sich von mir ausdrücklich etwas Genähtes gewünscht. Da ein Hoodie für ihn schon lange auf dem Plan stand, durfte er das Motiv wählen. Dinosaurier sollten es sein.
 Es war noch genug übrig von dem Stoff, den ich für Tristans Pyjama gekauft hatte. Kombiniert habe ich ihn mit grauem Sweat und grünem Jersey ebenfalls aus meinem Fundus, so hab ich es geschafft, ohne neuen Stoff zu kaufen. ;-)

 Der Schnitt ist aus dem Buch ''Alles Jersey für Kids''
 Auf dem Rücken wurde noch ein Dino angebracht.


 Der Hoodie ist schon einen ganzen Monat fertig, aber bei dem herrlichen Sommerwetter war nie die Gelegenheit, ihn zu fotografieren. Gestern war es dann endlich mal kühl genug.





 Die Freude ist gross, und er wird in den folgenden Wochen sicher oft zum Einsatz kommen.
Ich verlinke ihn bei der Linkparty ''made for Boys'' von sewing Elch.

02.08.18

leichter bequemer Sommerjupe

 Dieser Jupe stand auch schon länger auf dem Plan, diese Woche wurde er endlich umgesetzt. Schliesslich bleibt das Wetter warm, soweit die Vorhersage reicht. 
 Der Schnitt ist ein ganz simpler A-Schnitt mit einem breiten Bund. Ich habe einen gekauften Rock, den ich liebe, als Vorlage genommen.
 Super schnell genäht und einfach unsagbar bequem. Zusammen  mit dem leichten Shirt, dass ich geschenkt bekommen habe, ein perfektes Outfit für heisse Tage. Oh, wie ich den Sommer liebe...!

 Diesen Beitrag verlinke ich bei Du für dich am Donnerstag von Nähfrosch.
Heute habe ich mir einen kleinen persönlichen Sommertraum erfüllt. Nämlich baden in der Aare (für alle nicht Schweizer, das ist ein Fluss). Ich habe ja eine Zeit lang in Bern gewohnt und im Sommer häufig dort gebadet. Danach war ich praktisch jedes Jahr einmal da, doch die letzten Jahre habe ich es einfach nie geschafft. Heute war es endlich wieder mal soweit und es war einfach herrlich!!!