10.01.19

kuschliger Winterpulli

Endlich ist er da, der langersehnte Winter!!!
Passend dazu entstand diese Woche dieser kuschelweiche Pulli aus Wintersweat.

 Mit auf's Foto musste natürlich auch der süsse Mann im Garten. Er hat mittlerweile ähnlich wie ich ein kuschelweiches Mänteli.

 Der Schnitt ist ein weiteres Mal ein selbstgebastelter. Ziemlich weit das ganze, sozusagen Oversize.
Oben ein relativ weiter Ausschnitt mir grossem zweifachen Kragen. 

 Unten habe ich mir noch eine Verlängerung aus Jersey eingenäht und mit einer Kordel versehen, damit ich bei Bedarf unten ein wenig zuziehen kann.
 Ebenfalls bei den Ämeln habe so ein Bündchen eingenäht und auf einer Seite musste noch eine kleine Spielerei her.

 Der Pullover ist mega bequem und den geb ich so schnell nicht wieder her...


 Mit dem Pulli geht's jetzt zu ''Du für dich am Donnerstag''

 So sah der Schneemann übrigens am Sonntag aus, nachdem wir ihn gebaut hatten.
 So dann gestern morgen...
 und heute so... 
Da sieht man mal wieder... Kleider machen Leute.

Zum Schluss gibt's noch einen Schneekuss! Liebe Grüsse aus den Bergen.

20.12.18

Mein Weihnachtskleid

Mein erstes offiziell extra für Weihnachten genähtes Kleid. Schon letztes Jahr hatte ich eigentlich den Stoff dafür, aber die Zeit reichte nicht aus. Dieses Jahr hat es dann geklappt.
 Es sollte etwas sein, dass ein bisschen Freiraum lässt für das feine Essen.
 Den Schnitt habe ich mir selber ausgedacht und mit einigen Umänderungen während dem Nähen umgesetzt.
 An den Armen gibt es nur Stulpen, so kann man je nach Wärme etwas variieren. Entweder ganz oben, nur bis in die Hälfte oder sogar ganz ohne.

 Somit kann Weihnachten kommen, ich bin kleidermässig bereit.
 Mit diesem Kleid geht es jetzt noch zu ''du für dich am Donnerstag'' bei Nähfrosch.

14.11.18

2 Pullis im Sternen-Look

 Ganz unverhofft kam Ben zu diesem Pulli.
 Geplant war er eigentlich für den Göttibueb. Doch als der Pulli fertig war, hatte ich plötzlich das Gefühl, er könnte zu klein sein...vor allem da der Stoff noch nicht gewaschen war. Und grad beim dunkelgrauen Sweat befürchte ich, dass er noch ein wenig eingeht.
 So habe ich dann noch einen zweiten mit grauem Jersey genäht. Beide habe ich mit einem Sommersweat in der angesagten Farbe senfgelb kombiniert.



 Ben freut sich über den Pulli und wollte ihn heute unbedingt anziehen.


 Ich verlinke den Pulli bei made for Boys von sewing elch

08.11.18

Eine ''Schnieke Wiebke''

 Den Schnitt ''Schnieke Wiebke'' von Echt Knorke habe ich vor ca. 2 Wochen entdeckt. Und er hat mir auf Anhieb gefallen.
 Schon länger wollte ich so einen bequemen Blazer aus Sweat-Stoff haben.
 Und bequem ist er, leider etwas zu klein geraten, da ich zwar beim Kontrollquadrat gemerkt habe, dass das Schnittmuster zu klein ausgedruckt wurde,  doch da dachte ich mir einfach, dann schneide ich es halt etwas grösser aus... so weit so gut... doch beim Zuschneiden habe ich das dann komplett vergessen. Er geht jetzt grad so, aber der Stoff ist noch nicht gewaschen und ich denke, danach ist er dann definitiv zu klein. 
 Aber es wird ganz sicher nicht die letzte ''Schnieke Wiebke'' sein, denn ansonsten bin ich voll begeistert.
 Mir gefallen vor allem die offenen Kanten und abgesteppten Nähte.



 Ich will mich ja nicht über den schönen Sommer beklagen, aber irgendwie geniesse ich das Nähwetter, das jetzt herrscht. Seid lieb gegrüsst!
Ich dreh jetzt noch eine Runde bei ''Du für dich am Donnerstag'' von Nähfrosch und verlinke das hier dort.

18.10.18

Alp-Jäckchen

 Wieder mal so ein Projekt aus der Reihe: was lange währt, wird endlich gut...
 Den Stoff für diese Jacke habe ich schon vor einem Jahr gekauft und zum Teil schon angefangen mit zuschneiden. Doch irgendwie wurde es dann schnell Winter und vergessen war die Übergangs-Freizeitjacke.

 Vor den Ferien habe ich mich dann wieder dran gesetzt. Diesmal mit dem Schnittmuster Jerika von Pruella (wie schon bei der Softshell-Jacke). Habe aber noch einige Sachen abgeändert, wie zum Beispiel die Einnäher am Rückenteil. 
 Ich habe ganz bewusst auf eine Kapuze verzichtet, damit ich sie auch mal unter eine Jacke anziehen kann.
 Wie bei der Softshell-Jacke habe ich auch bei dieser wieder ein paar Dreiecke als Anlehnung an die Berge appliziert.

 Die Jacke ist super bequem und genau richtig für diese goldenen Tage. 
Mit dieser Jacke geht es endlich wieder mal zu Nähfroschs ''Du für dich am Donnerstag''.