12.10.17

Pyjama für mich

Nachdem die Jungs von mir benäht wurden für die Nacht, war ich an der Reihe. Schon länger war die Idee da, mir ein langes Pyjama zu nähen. Ich bin ja sowieso ein Fan von Kleidern und Röcken. Und wer sagt denn, dass man nicht chic schlafen darf ;-)
Da ich es nachts gerne warm habe, gehören aber auch unbedingt ein paar Hosen dazu, die ich wie Leggins genäht habe.

Die Stoffe dafür sind Jersey-Stoffe aus dem (viel zu) nahen Stoffladen. Wer mich kennt weiss; das sind meine Farben.


Den Schnitt habe ich aus dem Buch ''Näh dir dein Kleid''. Das Kleid bietet verschiedene Oberteile und Röcke, die man nach Lust und Laune kombinieren kann. Ich habe das Buch gekauft, weil ich ja sonst immer ohne Schnittmuster nähe, mir aber dann jedes Mal wieder den Schnitt zurechtlegen muss. Nun habe ich ein paar Basic-Schnitte, die ich dann selber abwandeln oder kombinieren kann.
Ich bin mir nicht ganz sicher bei der Passe an der Taille, vielleicht müsste sie etwas schmaler sein, oder das Oberteil etwas kürzer. Vor allem hinten sehe ich auf den Fotos, wie es sie in Falten legt...



 Das Pischi trägt sich sehr angenehm und ich freue mich schon darauf, am Abend reinzuschlüpfen.

Damit geht es heute wieder mal zu RUMS.

Keine Kommentare: