02.09.10

Brrrummmm, brrrrummm...

So tönt's jetzt aus dem Kinderwagen, denn endlich ist mein Geburtstagsgeschenk für unsern Pfupf fertig. Er hatte ja schon längere Zeit nicht mehr so viel Freude am Spazieren und ist gleichzeitig fasziniert von allem, was sich drehen lässt. So habe ich im Internet nach einem Steuerrad für den Kinderwagen gesucht und ganz viele Leute gefunden, die dasselbe suchen, aber keinen Anbieter. So hab ich's dann kurzerhand selbst gemacht. Das Steuerrad stammt von einem kaputten Traktor, und die Befestigung habe ich aus Messing gemacht (zum Glück habe ich durch meinen Beruf die Möglichkeit dazu). Aber bevor ihr fragt, nein, ich möchte keine davon machen und verkaufen, denn es ist ziemlich aufwendig und daher nicht bezahlbar, müsst ich es verkaufen.

Jetzt hoffe ich, die Freude daran bleibt, und die Spaziergänge werden dadurch wieder etwas interessanter für Tristan.
Zum Schluss noch dies: Der Boden ist drin und wir haben angefangen, das Wohnzimmer einzurichten, aber bald mehr dazu.

1 Kommentar:

Nathalie hat gesagt…

...he Moni, das isch ja en geniali Idee!!!!
Da het di Chlyn sicher mega Freud dra, cha mir das grad vorstelle... hihi... jetz muesch sicher ou viel meh Kurve fahre... lach...

Liebs Grüessli Nathalie