20.01.11

Glaub nie einem Rezept...

Das sind sie, die fertigen Rahmtäfeli
... es hiess: Eine halbe Stunde unter ständigem Rühren kochen, bis die Masse zäh wird und sich vom Rand löst... eine ganze Stunde stand ich bei ständigem Rühren am Herd!!! Wäre vielleicht nicht so schlimm gewesen, wäre mir da nicht noch ein kleiner Fratz am Bein gehangen, der nicht verstehen konnte, warum es nicht's zu essen gibt, wenn Mami am Herd stehe :-) Naja, es hat sich geschmacklich doch gelohnt, leider bröseln sie ein bisschen stark, hab sie aber auch etwas zu dünn ausgestrichen. Vielleicht probier ichs dann nochmal, wenn der Kleine im Bett ist und mit mehr Hitze, vielleicht gehts dann etwas schneller. Falls jemand das Rezept interessiert: ich habs von hier, ich hab zwei Vanilleschoten ausgekratzt und beigegeben statt dem Vanillezucker.

1 Kommentar:

Bastelpaula hat gesagt…

Hallo Moni! Mmmmmhhh macht mi grad gluschtig! Das muessi au einisch probiärä. Hoffä s'gahd uich guäd?!
Liebi Griäss Paula