12.03.11

Wozu braucht Frau zwei Pastamaschinen???

Ja die eine natürlich zum Pasta machen. So geschehen letzte Woche, sie waren superfein.
Doch während ich die Teigblätter durch die Maschine kurbelte, dachte ich mir, es wäre schon ziemlich praktisch für Fimo. Bis jetzt hielt es für unnötig, es geht auch von Hand. Es gibt aber eine gleichmässige Dicke und  für Farbverläufe ist es einfach ein enormer Zeitgewinn. Da ich das Fimo schlecht durch die gleiche Maschine kurbeln kann, hab ich flugs auf Ricardo eine günstige Occasion-Maschine ersteigert. Freu mich schon auf's ausfprobieren, bin aber gerade am Nähen und so wird es noch einige Tage dauern, bis es soweit ist.

Kommentare:

♥Fliegepilzli♥ hat gesagt…

...oh Moni.... ich hätte eine gehabt zum abgeben... gratis... jetzt ärgere ich mich gerade, dass ich nicht schon lange mal gefragt habe...
ich hab mir genau für das mal eine gekauft... auch in ricardo... aber nie gebraucht... und jetzt steht sie immer noch wie damals in der Kiste... bereit zum entsorgen...
glg nadi

Atelier SUeSSstoff hat gesagt…

Jaha, das hab ich auch;-)) Und es bewährt sich wirklich (sowohl für die Pasta als auch den Fimo).
Also wünsch ich dir gutes Gelingen und viel Spass.
GLG Sabine