28.12.15

Weihnachtsgeschenke

So, nun möchte ich euch noch zeigen, was ich mit den Kindern so gebastelt habe.
Für die befreundeten Familien und die Verwandten gab es diese Sternensuppe. Dafür haben wir Zweierlei Farben Pastateig gemacht, durch die Maschine gedreht (da waren die Jungs natürlich voll dabei) und dann in zwei verschiedenen Grössen ausgestochen.
Dann habe ich noch Rüebli und Sellerie fein geschnitten und getrocknet (im Backofen und auf der Heizung). Zusammen mit trockenen Cherrytomaten wurde dann alles in kleine Säckchen gefüllt und mit diesem Spruch versehen.
 
Zmittst i dene Fäschttäg chas mal vorcho,
dass me nümme weiss, was me chönti choche no.
De Buch so voll vo all dem Ässe,
im Coop es Puff,
ichaufe chasch vergässe
  drum schänke mir die Suppe üch,
chli Erholig für üchi Büch.
Zäme mit chli Buillon is Wasser gä,
wenn d Stärne weich sind, zu üch näh.
 Dazu gab's noch ein Säckchen Guetsli als kulinarische Weihnachtskarte.
 Für Göttis, Gottis, Grosis etc. haben wir solche Ladestationen aus Kunstleder gebastelt. Ich hab den Blitz abgeklebt und so konnten sie dann wild drauflosmalen. Leider habe ich es verpasst, alle zu fotografieren... hier das für s Grosi
 Damit die Beschenkten auch wussten, was das soll, habe ich aus Guetsliteig noch Iphones gemacht.
Und zusammen wurden sie dann eingepackt. 


 Dann will ich euch noch die beiden Kappen zeigen die für Göttibueb Nr. 2 zum Monsterpulli und für seinen Bruder entstanden.



Und übermorgen seht ihr dann mein Weihnachtsoutfit! Bis dann.

Kommentare:

fadegrad.blogspot.ch hat gesagt…

Hallo Moni, deine Suppe ist wirklich eine witzige Idee, vor allem noch mit dem lustigen Sprüchli. Die Ladestation sieht cool aus mit dem Blitz und das IPhone zum Anbeissen...

Herzliche Grüsse

Verena

Kleefalter hat gesagt…

Die Suppe mit dem coolen Sprüchli finde ich eine super Idee und so schön umgesetzt.
Einen guten Rutsch und liebe Grüsse
Kleefalter