21.01.12

Wieder mal etwas für mich genäht

Wie bei so vielem in letzter Zeit war es schon lange geplant, Stoff schon lange gekauft.
Jetzt ist es (fast) fertig. Mein Winterkleid:
Ihr könnt euch vielleicht noch an diese Bilder vom orientalischen Outfit erinnern. Damals hab ich beschlossen, diesen Schnitt für eine Wintertunika zu verwenden, schlussendlich ist es dann mehr ein Kleid geworden. Der Grundschnitt ist derselbe mit ein paar Abänderungen: 
Wie zum Beispiel der Kragen. Die Schnalle hatte ich schon lange in einem Schublädchen und sie kommt jetzt sehr prominent zum Einsatz.
Ausserdem habe ich unten einen Schlitz im Rock eingesetzt und den Rock vom oberen Teil durch ein Band mit eingeschlagenen Nähten obtisch getrennt (owohl ursprünglich alles an einem Stück war, oder besser gesagt immer noch ist). Das ist dann auch der Teil, der noch nicht ganz fertig ist. Ich möchte auf diesem Band an der Hüfte entweder einen schmalen dunkelbraunen Ledergurt oder dann oberhalb des Schlitzes einen grossen Knopf anbringen. Vielleicht zeig ich's euch dann nochmal.
Den Saum hab ich weggelassen, der Stoff war so schön ausgefranst, das gefällt mir grad so. 
 Den Kragen kann man übrigens auch offen tragen, sieht auch raffiniert aus.
Ich wünsche euch allen ein schönes und kreatives Wochenende.

1 Kommentar:

♥Fliegepilzli♥ hat gesagt…

♥ Liebi Moni,
jetz hani grad müesse grinse♥ i bi eigentlich uf er Suechi nach dir hüt gsi... und denn bini uf dini Hochzyts www cho:-) mega schöni Site♥
U dis Winterkleidli isch u schön! Das gfallt mir sehr guet, total edel.
herzlichst nati