11.10.13

Ich wurde getaggt...



Bin zuerst gar nicht schlau geworden, aber ist ja eigentlich eine ziemlich simple Sache. Melisande hat mir 10 Fragen gestellt, die ich hiermit beantworte:


Was hat dich dazu bewegt, zu Bloggen?
Natürlich der Wunsch meine kreative Seite zu teilen. Ausschlaggebend war sicher auch meine kreative Freundin Paula, die ihren Blog ein paar Monate früher startete.

Was magst du am Bloggen besonders?
Dass es mich antreibt, wenn ich mal einen Durchhänger habe. Und natürlich die Feedbacks, die ich von den Lesern bekomme.

Was überhaupt nicht?
Es gibt eigentlich nichts. Bis jetzt habe ich keine schlechten Erfahrungen beim Bloggen gemacht.

Wie kam's zu deinem Bloggnamen?
Monis Wirkstatt heisst er, seit ich mein Atelier vor einem Jahr so umbenennt habe. Mehr dazu hier. Vorher hiess er Monis Blog,was sich selbst erklärt. In der Adresse ist es Monebone ein Spitzname, den mir mein Mann gegeben hat.

Was hast du vor für Weihnachten?
Familienfeier wie jedes Jahr. Falls du die Produktion von Geschenken meinst…
noch nichts, das geht doch noch lange...

Beschenkst du gerne deine Freunde mit deinen Sachen?
Natürlich!
Welche Farbe magst du besonders?
Das kann ich nicht sagen. Für mich selbst sind es eher erdige Farben , wie braun, olive etc. Bei den Stoffen gefallen mir immer wieder andere.
Im Moment zum Beispiel grad Barberry.

Was gibt es über dich was man hier nicht sieht?
Eigentlich nicht viel, ich teile das meiste auf dem Blog. Ausser die Dinge, die ich nicht mache, wie Haushalt, putzen etc.

Hast du ein eigenes Zimmer für deine Kreativität?
Ja, und dafür bin ich sehr dankbar. Da kann ich meinen Kram immer liegenlassen und muss nicht immer wieder alles wegräumen. (Ausser wenn Besuch kommt, denn es ist gleichzeitig unser Esszimmer, das wir aber nur bei hohem Besuch brauchen. Wenn mein Mann meint, es wäre mal an der Zeit, dass ich mein Kreativ-Chaos aufräume, braucht er also bloss jemanden einzuladen…)

Was kochst du am liebsten?
Wie gut sich jetzt diese Frage hier einfügt…

Ich koche gerne immer wieder neue Sachen. Für meine Familie koche ich gerne überbackene Aufläufe, da man sie gut vorbereiten kann und fast alles rein kann.


Damit ihr wisst wie es nun weiter geht:
Regeln zum Taggen:
- Beantworte die Fragen, die der Tagger dir gestellt hat
- Denke dir selbst zehn Fragen aus, die du den Bloggern, die du taggen  möchtest, stellst.
- Such dir zehn Blogs aus, die unter 200 Follower haben und tagge sie.
- Erzähle es den glücklichen Bloggern (wichtig, sonst gerät das Ganze etwas ins
Stocken).
- Zurücktaggen ist nicht erlaubt. 


Nun meine 10 Fragen:

Warum macht dich dein Blog glücklich!

Wie viel Zeit pro Woche investierst du im Schnitt für deine Blogeinträge?

Wie viel Zeit pro Woche surfst du in anderen Blogs? 

Von welchem Blog lässt du dich zur Zeit am liebsten kreativ inspirieren?

Welches Projekt hat dir in letzter Zeit am meisten Spass gemacht?

Was steht als nächstes an? 

Wenn du jetzt gleich ein paar Tage verreisen könntest, wohin würde die Reise gehen?

Wen würdest du mitnehmen?

Und welches Buch als Reiselektüre?

Keine Reise in Sicht? Wie holst du dir Urlaubsfeeling nach Hause?
Die Fragen stelle ich an:

( ich kann zählen es sind nicht 10, aber besser als nichts oder?)


Paulas Haus

Chillibean

Taburettli

Atelier Süssstoff

MarieSue

Von Herz und Hand

mit Strich und Faden

Erdbeerdiamant



Wenn ihr Lust habt, macht mit! Aber fühlt euch nicht gezwungen!

Kommentare:

Melisande Alexandra hat gesagt…

Danke vielmals für deine sehr interessante Antworten.
Lg Melisande

Paulas Haus hat gesagt…

Liebi Moni, danke fürs taggä! Ha dini Fragä scho beantworted. :-)
Liebi Griäss Paula

iRene hat gesagt…

Liebe Moni - danke fürs Taggen, die Antworten stehen auf meinem Blog - hab einen wunderbaren Wochenstart. iRene